zielführend

Chaotisch. Aber erfolgreich. So kann man den Arbeitstag beschreiben. So richtig aus dem Bett gekommen sind wir heute früh wieder nicht, mein Hase und ich. Mit vor Schlaf zugekniffenen Augen wankten wir ins Bad, und als wir wieder herauskamen, mussten wir auch schon los. Die morgendliche Zweisamkeit ist jeden Tag schrecklich kurz…

In der Firma wieder einmal minimal besetzt stürtze ich mich in das Gewühl aus Arbeit, die ich gestern Abend unangetastet in den Schrank zurückgelegt hatte. Tagsüber schien sich der Wust nicht wirklich zu verringern, erst am späten Nachmittag hatte ich das Gefühl, dass ich endlich endlich endlich etwas Licht hereinbekäme. So kann ich dann morgen sicher damit beginnen, die Arbeit meiner erkrankten Kollegin anzupacken. Endlich komme ich meinem organisatorischen Ziel etwas näher!

Näher am Ziel bin ich auch nach einem erfolgreichen Kundengespräch. Ich habe kürzlich an einem Seminar zum Altersvorsorgeberater teilgenommen. Ich muss mich jetzt ein halbes Jahr lang profilieren und eine bestimmte Abschlusssumme erreichen. Heute konnte ich mit einem Abschluss ein Drittel meines Solls erfüllen und ich hab für den Rest immer noch fünf Monate Zeit! Sehr geil!

Nun reicht’s aber auch für heute *gääähn*. Ich lege gleich die Füße hoch und mach heut nix mehr!

Nix!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*