Zeit

:: Ein freier Tag

Im Moment bin ich alles andere als belastbar. Stress macht mir und meinem kleinen Herzen zu schaffen und so habe ich mir heute eine Auszeit genommen. Ich versorge mich mit Vitamin C und habe mir gleich nach dem Aufstehen einen Stundenplan für diesen Tag angelegt, damit ich wenigstens ein bisschen was auf die Reihe bekomme. Immerhin ist der Haushalt erledigt, die Wäsche gewaschen, der Abwasch getätigt und die Wollmäuse gekillt. Pünktlich um zwölf Uhr heute Mittag habe ich dann mein Lernprogramm wieder aufgenommen. Kreditgeschäft, Investment und Kontoführung standen an, aber zu letzterem bin ich nicht mehr gekommen, weil mich die vorherigen Themen so beansprucht haben. Und die Gilmore Girls. Ja. Sorry. Nicht sehr „männlich“, ich weiß, aber ich kann bei der Serie so wunderbar abschalten und zur Abwechslung an nichts anderes denken. Das ist wirklich eine Wohltat. Die Mädels sind einfach klasse.

Puh, nach so einem Coming Out fühlt man sich doch gleich besser…

Gerade eben habe ich noch meine Freundin MK angerufen und einem lieben Freund einen Brief geschrieben. Jetzt gerade höre ich wieder die johlenden Schreie vom Bolzplatz. Das wär jetzt nichts für mich, es ist saukalt draußen! Ich spiel ja auch gern mal Fußball (ehrlich!), aber nicht im Winter. Stattdessen sitz ich hier im dicken Wollpulli und meine Kopfhörer machen warme Ohren. Na ja, nicht einfach so. Ich höre schon wieder diesen verdammt traurigen Song von Simple Plan. Der lässt mich nicht los. Aber sicher hab ich ihn bald über und dann hängt er mir zu den Ohren raus. Eigentlich wollte ich ein Musikvideo davon suchen und hier platzieren, aber irgendwie ist der Server von musicvideocodes.com grad tot. Oder er mag mich einfach nicht. Kein Plan.

OK. Genug Dünnsinn für heute. Allen einen schönen Abend!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*