XPS one red

Eigentlich wollte ich in diesem Monat gar nichts mehr schreiben.

Eigentlich.

Grund für meine Meinungsänderung ist mein neuer Computer. Unnötig, dekadent und absolut stylisch! Eigentlich wollte sich nur mein Freund einen neuen PC kaufen, weil sein Packard Bell jetzt endgültig den Geist aufgegeben hat. Aber beim Stöbern auf der Dell-Homepage war es dann um mich geschehen! Hochauflösender Monitor, kein Desktop-Gehäuse, nur ein einziges Kabel, alles integriert! Der Monitor ist nicht einfach nur Monitor. Er ist das ganze Gerät! Und noch dazu die rote Edition. Mein „alter“ PC ist noch sehr gut und gibt – zusammen mit meinem „alten“ Monitor, bestimmt noch einen guten Preis.

Bis zur Lieferung kann es jedoch drei Wochen dauern, und weil wir gleich zwei neue Computer bestellt haben, sprengt der Gesamtpreis mein Kreditkartenlimit, so dass der Betrag von meinem Konto abgebucht werden muss. Das verzögert nicht nur den Vorgang, sondern erforderte auch den Verkauf meiner Investmentanteile zu einem denkbar schlechten Kurs. Aber ich konnte nicht widerstehen… Und der Welt-AIDS-Hilfe kommt damit auch gleich eine Spende zu, was ich zugegebenermaßen erst gerade eben festgestellt habe.
Ganz im Kaufrausch war ich gestern bei IKEA. Den Holzfußboden hatte ich ja schon gekauft, mir fehlten aber mangels mathematischer Fähigkeiten noch vier Bodenplatten. Zum Glück wollte ich auch noch eine Holzjalousie für die neue Balkontür kaufen, und so fuhr ich eben einfach nochmal hin. Bei der Gelegenheit – das Geld scheint locker zu sitzen – erwarb ich einen Tisch für den Balkon, der genau wie die Bodenplatten aussieht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*