Tierischer Spaß

Wieder einmal haben wir Hamburg besucht. Wir sind am Samstag in aller Frühe so gegen neun Uhr aus dem Bett gekrochen. Duschen, stylen, ein gutes Frühstück und dann ab auf die Autobahn. Wir hatten Glück, die Gegenrichtung führt zum Strand. Wie es da aussah, kann man sich ja denken. Unsere Bahn hingegen war so frei wie der junge Tag. Nachdem mein neongelber Kleinwagen vor Kurzem eine umfangreiche Reparatur genossen hat, rauschten wir nun über den Asphalt.

Erklärtes Ziel für diesen sonnigen Samstag war Hagenbecks Tierpark. Während ich mein Auto jetzt regelmäßig auf der anderen Seite Hamburgs abstelle, fuhren wir mit der U-Bahn durch die Stadt, passierten letztlich die nach dem Zoo benannte Haltestelle und lösten unsere Tickets.

Mein letzter Zoobesuch liegt schon eine ganze Weile zurück. Schade, dass ich das einzige Kinderfoto von mir, das vor über 20 Jahren dort entstand, gerade nicht finden kann…
Es war wieder einmal ein sehr heißer Tag. Mein Schatz und ich durchstreiften den Park, vorbei an Elefanten und Tigern, Ziegen und Alpakas. Wir bestaunten Präriehunde, die wiederum Bisons beobachteten. Pinguine wurden gerade gefüttert, als wir am Gehege entlangspazierten. Die Tiere im neuen Affenhaus waren froh über die Klimaanlage, die wenigstens ein wenig Kühlung lieferte.

Verpasst haben wir für diesen Spaß allerdings den CSD in Lübeck… Na ja, nächstes Mal. Und Hamburg hat ja auch noch einen.

Klicke für mehr Bilder.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*