Sparflammen

Heute ist ein ruhiger und gemütlicher Tag – mein letzter Urlaubstag in diesem Jahr. Ich nutze die Entspannung dieser Woche um meine Behausung herbstfest zu machen. Ich habe meine Fensterbänke mit neuem Grün aus dem Baumarkt bestückt und auch mein Halloween-Kürbis muss ja noch nicht wieder im Schrank verschwinden. In ihm leuchtet nun die kleine Flamme eines Teelichts, während es draußen schon langsam wieder dunkler wird. So richtig hell ist es nicht geworden an diesem Freitag, der blaue Herbsthimmel wird von mehreren Wolkenschichten verdeckt, die in vielen verschiedenen hellen und dunklen Grautönen daherwehen. Hier und dort sieht man, wie der Wind lustig-zottelige Figuren aus ihnen bläst. Ganz allmählich verschwindet auch die intensive Farbe der Bäume und meist steht schon jetzt nicht mehr als ein blattloses Gerüst herum und wartet darauf, dass es kalt wird.

Halloween

Kalt wird es hier drinnen heute nicht. Die Heizung sorgt für eine angenehme Wärme, und weil ich mal wieder Putztag habe, wird mir auch so ganz schnell warm.

Ach ja, ich hab doch gestern bei der Kardiologie angerufen um mir einen Termin geben zu lassen. Ich erklärte der netten Sprechstundenhilfe am Telefon, dass ich eine Überweisung von meinem Hausarzt hätte. Fröhlich, wie sie war, bot sie mir dann auch schnellstmöglich einen Termin für den 19. Januar 2006 an…

Ich erklärte ihr dann, dass ich eigentlich nur ein Langzeit-EKG erhalten soll. „Aaachsooo, na das geht auch schon früher!“ Na also. Jetzt darf ich mir am 16. November 2005 das Gerät anbauen lassen und muss es dann am nächsten Tag wieder zurückgeben. Da bin ich ja mal gespannt. Bis dahin werde ich weiter auf Sparflamme fahren, sicher ist sicher.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*