Live is live

:: Live is live

Dieser alte Megahit von Opus war zwar nicht dabei, aber die Auswahl bei den Radio-Hamburg-Top-817 war dennoch gigantisch! Seit 17 Jahren veranstaltet der Radiosender Nummer eins in Hamburg den „Oster-Megahit-Marathon“. Heute gab es das Finale und damit eine Riesenveranstaltung in Hamburgs Innenstadt! Um 15 Uhr bin ich hier zu Hause abgedampft, hab mich in mein kleines gelbes Auto mit dem kaputten Auspuff gesetzt und bin über die Autobahn geröhrt. Ein paar Stars waren für heute Abend angekündigt, unter anderem Juanes!

:: Die Juanes-Odyssee

Juanes ist einer der Stars, auf die ich mich am meisten freute. Schon vor ein paar Monaten, als Ex-Freund Gerd ihn auf seinem Konzert in Hamburg bewundern konnte, wäre ich gern dabei gewesen. Doch während ich heute Nachmittag noch über den Asphalt donnerte kam die Nachricht über den Sender: Juanes sitzt in Paris fest! Stunden zuvor war er mit einem Linienflug von Miami nach Europa geflogen, aber weil sein Flugzeug Verspätung hatte, verpasste er seinen Anschlussflug in Paris und alle weiteren Maschinen nach Hamburg waren ausgebucht. Sein Auftritt lag nur noch wenige Stunden vor ihm und vor rund 10.000 Menschen, die ihn erwarteten. Was tun? Radio Hamburg startete einen Aufruf an alle Hörer, die Connections zur Lufthansa haben, damit man Juanes doch noch in einer Maschine unterbringen und nach Hamburg fliegen konnte. Weniger als eine halbe Stunde vor dem Start der ausgebuchten Maschine meldete sich dann eine ziemlich aufgeregte Lufthansa-Mitarbeiterin beim Sender, die über ihre Chefin live mit zuständigen Personen in Paris verbunden war. Die Hörer konnten mitfiebern, wie alles in Bewegung gesetzt wurde, um Juanes an Bord einer Maschine zu bekommen. Die Minuten verflogen, die Spannung stieg ins Unermessliche und dann die Erlösung: Juanes hatte einen Platz in einer kleinen Maschine bekommen, die noch auf dem Rollfeld umgekehrt war um ihn an Bord zu nehmen. Aussteigen musste dafür niemand, der Musiker bekam einen Notsitz im Cockpit! Und so erschien er doch gerade noch rechtzeitig zu seinem Auftritt vor der begeisterten Menge!

Es war ganz schön was los vor dem gläsernen Radio-Hamburg-Studio in der Innenstadt. Für das Event waren einige Straßen gesperrt und schon als ich gegen vier Uhr nachmittags eintrudelte war gute Stimmung! Auf der Bühne schmetterte Hamburgs Lotto-King-Karl gerade den HSV-Song „Hamburg, meine Perle“ und den Gesang der Menge konnte ich schon hören, als ich noch am Rathaus vorbeiging. Kühl war es und so zog ich meine mitgebrachte Cardigan unter, damit ich mir keinen Schnupfen einfange. Dann suchte ich mir einen Platz, von dem aus ich ein paar Photos schießen konnte. Es war nicht so einfach, durch all die großen Leute und durch die geschulterten Kinder geeignete Motive zu finden. Aber ein paar hab ich mitgebracht. In der Menge war es dann auch schon bald nicht mehr kalt, weil es so eng war, dass man sich gegenseitig wärmte. Beim Hüpfen und Klatschen ging ich mit der Menge dann so richtig mit und ich genoss Stimmung, Stars, Brezel und ein frisches Alsterwasser.

Klicke für mehr Bilder.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*