Kopenhagen

Der zweite Teil unseres Urlaubs begann nur rund drei Stunden nach Verlassen des Ferienhauses.

Zum ersten Mal drangen wir mit dem blauen Auto in die Tiefen der Metropole vor. Wohlbehalten erreichten wir unser Hotel und parkten den Wagen auf dem Hinterhof. Unser Zimmer lag wie beim letzten Besuch des Hotels im Haupthaus, diesmal aber nicht unter dem Dach sondern im vierten Stock. Das Zimmer war klein, aber wieder wunderschön.

Nach dem obligatorischen Schrank-Einräumen hielt es uns nicht lange auf dem Zimmer. Wir schnappten unsere Kameras und machten uns auf Entdeckungsreise durch eine Stadt, die wir eigentlich schon recht gut kennen. Zielstrebig steuerten wir die Sehenswürdigkeiten an, die wir uns bisher nur im Winter oder sogar noch gar nicht angesehen hatten.

Zum Beispiel das Schloss Christiansborg, gleich neben dem schwarzen Diamanten, der die königliche Bibliothek beherbergt. Natürlich sind wir auch durch die Strøget gelaufen, aber nur zweimal oder so…

Dies war ein weiterer interessanter Aufenthalt in der dänischen Hauptstadt. Leider war es auch hier recht kühl (tagsüber nur 17 Grad). Wir sind wieder wahnsinnig viel rumgelaufen, und am Ende freute ich mich sogar schon wieder auf zuhause. Fünf Stunden dauerte die Fahrt zurück in die Marzipanstadt.

Anderthalb Tage waren nötig, um uns von den Anstrengungen zu erholen.

Klicke für mehr Bilder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*