International Wedding

Es ist beschlossen: Deutschland zieht bei der Homogenisierung der Ehe nach. „Traditionelle“ Paare werden nicht mehr besser gestellt als andere.

Ausgerechnet auf einer traditionellen Hochzeitsfeier am Samstagabend gratulierten uns viele (völlig fremde) Menschen zu diesem Durchbruch. Aladdin und Jasmin haben einander ja schon im Januar geheiratet und diesen ersten Julitag dazu auserkoren, mit ihren Freunden zu feiern. Ich bin froh, dass wir dazugehören und am Samstag hübsch herausgeputzt in ein nahegelegenes Restaurant gingen, direkt am Wasser.

Ein paar andere Freunde waren schon da, und weil wir (bis auf die Gastgeber) ohnehin niemanden kannten, schlossen wir uns kurzentschlossen einer Gruppe sympathisch aussehender Leute an. Ein junger Mann indischer Herkunft unterhielt sich just mit einem Mann aus Spanien. Die beiden waren so freundlich, uns gleich einzubeziehen. Ich hätte damit rechnen müssen, dass manche Unterhaltungen in englischer Sprache stattfinden würden und hoffe, dass man mir meine Überraschung nicht angemerkt hat.

Auch an diesem Abend wurden wir mit einem Grillbuffet verwöhnt, aber diesmal war das Wetter auf unserer Seite! Der große Schirm auf der Terrasse konnte schon gleich zu Beginn eingeklappt werden und im Laufe des Abends erschien sogar die Abendsonne vor einem blanken blauen Himmel. Ich unterhielt mich mit vielen netten Leuten (überwiegend allerdings auf deutsch) von überall her.

Um ein Uhr waren Engelchen und ich dann wieder daheim. Sofort schlafen konnten wir noch nicht und mein Freund stöberte im Internet ein Musical auf, das nur drei Wochen in Hamburg gastiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*