Ich könnt schon wieder

Zugegeben: So richtig lange ist mein Urlaub noch nicht her. Aber ehrlich gesagt könnt ich glatt schon wieder! Wie immer schiebe ich die Schuld auf das Wetter, dass ich mich nicht so richtig aufraffen kann, einen neuen Tag zu beginnen. Es ist natürlich entweder zu heiß (nur für’s Protokoll: In den letzten Wochen stieg das Thermometer auf über 30 Grad!) oder es ist grau und regnerisch, so wie heute. Wenigstens dem kleinen Streifen Blumen im Vorgarten gefällt es.

A propos Vorgarten: Ich habe den Countdown eingeläutet für unser eigenes Häuschen. Er zählt zwar von immerhin rund vier Jahren ganz langsam abwärts, aber dann sollte es losgehen – und zwar dringend. Immerhin will das ganze ja bis zur Rente abbezahlt sein. Derweil bin ich – der ganz früher mal Architekt werden wollte – schon fleißig am Entwerfen.  Ob wir’s in vier Jahren wirklich schaffen, weiß ich noch nicht, aber die Vorfreude bis dahin ist auch schon was tolles.

Ein bisschen wie Urlaub war es auch am vergangenen Wochenende. Mit meinem Engel und seinen Arbeitskollegen nebst Anhang und Kindern besuchte ich den Hansa Park an der Ostsee. Mein letzter Besuch dort ist ungefähr dreißig Jahre her und ich erinnere mich nur noch, dass ich damals eine Heidenangst hatte – und mit der Wildwasserbahn gefahren bin. Der Hansa Park ist ja nicht weit weg von hier, und um kurz nach zehn Uhr trafen wir uns alle auf dem Parkplatz. Der Ticketpreis von 25 Euro ist zwar auf den ersten Blick ziemlich happig. Aber wenn man mit dem Betrag über den Rummel geht, kommt man vergleichsweise nicht weit. Für das gemeinsame Mittagessen hatten alle etwas mitgebracht, so dass wir nichts kaufen mussten. Das Wetter war an jenem Sonntag ziemlich durchwachsen, kräftige Regenschauer wechselten sich mit sengender Sonne ab, die mir einen Sonnenbrand auf dem Kopf bescherte, wo der natürliche Bewuchs allmählich seinen Dienst einstellt.

Der Tag im Freizeitpark war ziemlich schön, aber auch so anstrengend, dass ich vier Arbeitstage brauchte, um mich von den Strapazen (und dem Sonnenbrand) zu erholen! Trotzdem: Das machen wir mal wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*