Ich bin kriminell…

Jetzt ist es amtlich: Ich bin offiziell Mitglied in der Verkehrssünder-Kartei in Flensburg. Wir erinnern uns an meinen Blog-Eintrag vor wenigen Tagen, als ich mit meinem Engel von der Color-Line-Arena in Hamburg zurück in die Marzipanstadt fuhr und hinterrücks von einer Radar-Falle erfasst wurde. Wie ich nun weiß, war das nicht etwa ein unermüdliches automatisches Gerät, nein! Da standen mitten in der Nacht Männer vom Verkehrsüberwachungsdienst mit Radar-Pistolen an der Autobahn und warteten nur darauf, dass jemand vorbeikommt, und PENG! Abgeschossen.

Dreiundzwanzig Stundenkilometer zu schnell, statt achtzig bin ich huntertunddrei gefahren – die Toleranz schon abgezogen. Ein Punkt in Flensburg und rund einhundert Euro. Für nix. Da fällt mir dann trotzdem nur eins ein: selbst Schuld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*