Erinnerungen an den März

Im März begann ich ein gesünderes Leben. Alles begann mit einem Besuch in einem Elektronikmarkt. Wir entschieden uns, eine Körperfett-Waage zu kaufen. Ich war ziemlich schockiert, als ich zum ersten Mal auf dem Gerät stand und mir die leuchtend rote Anzeige keine guten Werte attestierte. In den verschiedenen Kategorien landete ich bestenfalls am äußersten Rande von „gerade noch OK“. Neues Ziel: Sechs Kilo müssen runter und die Werte müssen nachhaltig in den grünen Bereich!

Ich kann berichten, dass mir dies gelungen ist – wenn auch mit Hilfe einer Magen-Darm-Grippe, die mich Ende April fast zwei Wochen in Schach hielt. Während der Tage im Bett verlor ich die letzten drei Kilo und schoss damit sogar über mein Ziel hinaus. Eine nachhaltige Ernährungsumstellung seit Ende Februar sorgt dafür, dass ich mein Gewicht halte und meine Werte jetzt im tiefgrünen Bereich liegen. Jetzt, wo ich mich daran gewöhnt habe, kehrt auch die Energie wieder zurück, die mich in den letzten Monaten arg im Stich gelassen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*