Ereignisse

Zur Zeit überschlagen sich die Ereignisse. Gestern hatte ich einen freien Nachmittag und habe meiner kleinen Schwester mein kleines Aquarium geschenkt. Musste es auf meinem Dachboden erst einmal freiräumen. Da lag so viel Unsinn, Pappkartons und Zeugs rum, dass ich kaum durchkam. Ich hab das Becken und den passenden Unterschrank zu ihr in die Stadt mit den Hochhäusern gefahren. Ich war noch nie in ihrer Wohnung, sie wohnt erst seit kurzem dort. Als ich ankam war ihre erste Frage: „Magst nen Cappuccino?“ und die zweite Frage „Hast Du am 23. Juni schon was vor?“. Natürlich habe ich am 23. Juni noch nichts vor, so weit voraus plane ich ja nicht. „Gut. Ich heirate am 23. Juni. Willst Du Zucker oder Süßstoff in den Cappuccino?“.

Meine Schwester ist 19 und mit ihrem Angebeteten schon ganze zwei Monate zusammen. Ich musste ziemlich schlucken. Aber die Kleine hatte schon immer ihren eigenen Kopf. Natürlich habe ich nicht unerwähnt gelassen, dass ich das reichlich überstürzt finde, auch wenn ihr Freund wirklich ein netter Kerl ist. Aber wenn sich meine Schwester etwas in den Kopf gesetzt hat, dann hat niemand eine Chance, ihr das auszureden. Also lasse ich sie tun, was sie für richtig hält. Und ich hasse Süßstoff im Cappuccino…

In meiner Filiale wird eine Mitarbeiterin gefeuert. Meine Firma baut in diesem Jahr über 60 Arbeitsplätze ab und meine Kollegin hat es getroffen. Gestern hat sie es erfahren, hat jetzt noch ein Jahr und dann muss sie gehen. Sie ist normalerweise immer gut drauf, lacht viel und verbreitet gute Laune. Heute jedoch war sie natürlich niedergeschlagen und frustriert und wir konnten sie kaum aufheitern. Sie ist 50 Jahre alt, das ist ein schwieriges Alter, was einen neuen Job betrifft. Für die Rente ist das viel zu jung, aber das Jobangebot für diese Altersklasse ist leider sehr übersichtlich. Traurige Geschichte.

Gestern Abend hatte ich Besuch von zwei Freunden. Wir haben Pizza gebacken und uns das Fußballspiel angesehen. Das hat Spaß gemacht. Nach dem langen Arbeitstag heute ist mit mir nicht mehr viel los und ich werde einfach ein bisschen abhängen. Eigentlich sollte ich noch ein paar Briefe oder Emails beantworten und den einen oder anderen Anruf tätigen. Aber ich bin nicht so recht in Stimmung heute. Macht nichts. Ich wünsch trotzdem allen einen schönen Abend und hoffe, den besagten Empfängern ausstehender Zuwendungen geht nicht die Geduld aus…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*