Ein lauer Tag

Als ich heute früh die Augen aufschlug konnte ich durch mein Bambusrollo die graue Wolkenschicht vor dem Schlafzimmerfenster sehen. Etwas zerknirscht drehte ich mich in die andere Richtung, denn ich habe immer noch Urlaub. Gestern Abend waren zwei liebe Freundinnen bei mir. Ich habe ein aufwendiges Abendessen und meine inzwischen berühmte Nachspeise zubereitet. Es war ein lustiger und gemütlicher Abend und sogar Alex rief noch aus Berlin an.

Heute wollte sich die graue Wolkendecke überhaupt nicht verziehen. Irgendwann verließ ich das Bett um meine Gedanken etwas bewusster zu steuern. Nur in Shorts bekleidet wankte ich in die Küche. Um Himmels Willen! Hier sah es aus, als hätte ich gekocht!! Ich machte drei Schritte rückwärts und bog dann doch lieber erst einmal ab, schaltete den PC ein und rief die neuesten Emails ab. Erst dann wagte ich es, das Chaos in der Küche anzupacken. Alles erst einmal sortiert, dann heißes Wasser ins Spülbecken und Teil für Teil abgespült. Jetzt ist längst alles wieder sauber. Drei Anrufe hatte ich heute. Zunächst meine Mum. Ich habe ihren Wohnwagen bei ebay verkauft. Dann eine Freundin, sie hat das mit mir und G. mitbekommen. Und dann noch ein Freund aus dem selben Grund. Morgen wollen wir uns treffen, denn auch meine liebe Freundin U. ist wieder im Lande und hat ihre Diplomarbeit endlich beendet.

Ansonsten hatte mein Tag nicht viel Inhalt. Leider. Ich hätte lernen sollen, aber stattdessen habe ich gefaulenzt. Die letzten Tage haben mich eine Menge Kraft gekostet, dummerweise spürt das auch mein Herz, es hat heute wieder zu stolpern begonnen. Na, wird schon nicht so schlimm werden.

Inzwischen ist es draußen wieder dunkel, der Bolzplatz hinter den Bäumen wird wie jeden Abend von Flutlichtern ausgeleuchtet und gerade eben habe ich dann doch mal die Post aus dem Briefkasten geholt. Unsere Videothek zieht um und hat daher Aktionsangebote. Jetzt wird noch ein wenig gechattet und später gibt es ein heißes Bad.

Euch wünsche ich noch einen wunderschönen Abend!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*