Die Apfelkiste

Unverhofft kommt oft – und bei mir meistens im Urlaub…

An diesem Montag beschloss ich, meinen PC durch ein neueres, leistungsstärkeres Modell zu ersetzen. Schon bei simplen Browsergames oder neueren Spielen (Siedler 7) musste ich die Boxen aufdrehen, damit der Spiel-Sound gegen den übel schnaufenden Lüfter meines DELL XPS ONE ankam. Die Siedler mussten in der geringsten Grafikstufe wuseln, aber selbst das hat mein Rechner nicht mehr hinbekommen. Der Gute genießt jetzt eine Erholungskur und wird dann auf dem Markt wieder an den Mann gebracht.

Im vergangenen Jahr sind wir ja bereits von klassischen Handys auf iPhones umgestiegen. Derzeit ist Apple zudem heiß begehrt, denn das iPad 2 wird – sehr zu meiner Freude – am 25. März in Deutschland zu kaufen sein. Was liegt da näher, sich auch vom PC zu verabschieden und stattdessen meinen Schreibtisch mit einem Mac zu schmücken? Gar nichts. Also habe ich mich ziemlich lange in einem Elektronikmarkt aufgehalten und Preis und Leistung von PC und Mac hin und her verglichen. Letztlich wäre eine PC-Lösung mit einer entsprechenden Leistung inklusive entsprechendem Monitor zwar rund zweihundert Euro günstiger als der Mac gewesen. Aber das habe ich es mich gern kosten lassen.

So ein Wechsel auf Apple ist eine ganz schöne Umstellung. Ich bin ja quasi mit Microsoft Windows aufgewachsen. Bei Apple sieht alles schon ganz anders aus, es dauert eine Weile, bis ich mich einigermaßen zurechtfinde. Taskleiste, Systemsteuerung, Tastenkombinationen, Dateistruktur und sogar das Keyboard sind gewöhnungsbedürftig. Aber die Siedler lieben meinen Mac, meine Browsergames sind auch zufrieden. Und Excel & Co. gibts auch für meine Apfelkiste.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*