Augenblicke

:: the day after

die aufregung des gestrigen abends ließ mich zunächst nicht einschlafen, aber dann entschlummerte ich sanft ins traumland – und es waren viele intensive träume, schöne und weniger schöne. heute morgen ist mein linkes auge ziemlich empfindlich und die salbe, die ich stündlich auftrage, trübt meine sicht. aber es schmerzt nicht mehr so – und das ist schonmal viel wert.

tja, felix, ich wusste, dass ich nicht reiben darf, aber wie das nunmal so ist versuche ich das dann doch selbst zu beheben, denn was ärzte angeht bin ich ein echter angsthase, und wenn die mir an empfindliche stellen wie das auge wollen, dann versuche ich alles, um das zu vermeiden. schön blöd, ich weiß. die quittung habe ich jetzt.

um dem ganzen aber etwas gutes abzugewinnen habe ich einen kompetenten augenarzt gefunden, den ich wohl unter vertrag nehmen werde. 🙂

:: the end?

heute ist es soweit. nachdem in den usa freitagnacht die letzten beiden episoden von „star trek enterprise“ ausgestrahlt wurden hoffe ich auf die fertigstellung des downloads bis zum heutigen abend. mk und ich werden uns das ende einer guten serie und das vorläufige ende von star trek nach 39 jahren ansehen. *schniiiief* wir blicken zurück auf unzählige schöne augenblicke und warten darauf, dass fähigere leute das zepter in die hand nehmen und dem kult neues leben einhauchen – ok, jetzt wird’s theatralisch

ich wünsche allen ein doch noch sonniges pfingstfest!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*