Alles Gute kommt von oben

Seit ununterbrochen sechs Wochen liegt Schnee in der Marzipanstadt. An manchen Stellen ist er zu einer dunkelgrauen und salzigen Schlammmasse geschmolzen und an den Straßenrändern und auf Gehwegen kommt er als Gletscher daher. Überall sonst ist er noch sauber und weiß, zum Beispiel auf den Dächern ringsum oder in unserem Garten. Für die kommenden Tage ist weiterhin Schnee angesagt und Temperaturen bis minus zehn Grad. Schocken kann mich das nicht mehr, inzwischen ist das schon fast ganz normal. Eine kleine Veränderung bemerke ich aber schon: Selbst die hartgesottenen Winterliebhaber, die mir heute Nachmittag beim Eisbrechen über den Weg liefen, haben inzwischen die Faxen dicke! Es ist mir heute zumindest gelungen, den Gulli an unserer Straße freizuschlagen. Das salzige Schmelzwasser stürzte ungeduldig in die Tiefe, sobald der Weg frei war.

Gestern haben Engelchen und ich den Film „Oben“ gesehen. Weil die echte Welt im Moment so schwarz-weiß daherkommt, brauchten wir mal wieder ein wenig Farbe. Der Film hat uns ausgesprochen gut gefallen. Die Geschichte war wirklich witzig erzählt, die Figuren liebevoll kreiert und Farbe ohne Ende! Ein kurzweiliges Meisterwerk vom Dreamteam Walt Disney und Pixar um den rüstigen Rentner Mr. Fredricksen und seinem „jeden-Tag-eine-gute-Tat“-Pfadfinder Russell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*