absolut.

:: absolut sonntag

heute ist so ein typischer sonntag, an dem ich nicht viel mehr tue als zu hause rumzuhängen, fernzusehen und mir die zeit mit jeder menge kleinkram zu vertreiben. so habe ich den sonnenaufgang relaxenderweise im bett verbracht, mir ein buch geschnappt und ein paar zeilen gelesen, bevor ich mir ein eher dürftiges frühstück gegönnt habe. die dusche danach tat so richtig gut und ich fühlte mich dem klaren wetter da draußen mit dem winterblauen himmel entsprechend frisch. der griff nach staubsauger und bügeleisen war dann ein anflug von putzwut, die ich zum glück schon nach kurzer Zeit wieder unter kontrolle bringen konnte. während mein videorecorder eine meiner lieblingsserien aufzeichnete, durchstöberte ich das internet auf der suche nach interessantem und neuem und surfte einfach mal ziellos durch die gegend.

:: absolut frühling

schön wär’s. aber noch hat der winter alles fest im griff. schon seit tagen liegt auch im land zwischen den meeren schnee und nach einer änderung sieht es nicht unbedingt aus. heute nachmittag hat es wieder einen kräftigen schneeschauer gegeben, der zum glück nicht lange dauerte. ich kann nur vermuten, dass es draußen sehr kalt ist, denn heute habe ich meine bude noch nicht verlassen – wofür auch?
ach, frühling wär jetzt genau das richtige. zartes grün an den bäumen und sträuchern, sonnenstrahlen, so jung und voller eifer dabei, die frische luft zu erwärmen. kleine blumen, die ihre köpfe zaghaft aus dem dampfenden erdreich stecken um nachzusehen, ob der winter vorüber ist und vögel, die nach der langen pause ein neues repertoire an songs vorstellen. alles scheint einen frischen duft zu verströmen, den wir mit tiefen atemzügen in unsere von der heizungsluft geplagten lungen füllen…
weil das leider noch nicht so weit ist, werde ich mich am kommenden mittwoch mit zwei freunden in einem nahegelegenen thermalbad entspannen, eine tropische dusche genießen und den alltagsstress in einer meditationssauna ausschwitzen. man muss sich eben zu helfen wissen.

:: absolut wodka

an einem der regelmäßigen „sex and the city“-abende mit meiner freundin fiel mir in einer episode ein werbeplakat nach dem stil der wodka-marke „absolut“ auf, das einen nackten mann mit einer wodka-flasche vor den kronjuwelen zeigt. der mann ist einer der darsteller der serie (die figur heißt smith jerrod) und er ist einfach –wow- ! ich war mir sicher, das plakat oder die anzeige schon mal gesehen zu haben und immer, wenn ich daran dachte, blätterte ich ein paar zeitschriften durch. ich fand nichts. die internet-suchmaschinen gaben auch nicht viel her. bis heute!
ich fand die abbildung zwei mal. weil aber auch das kein beweis dafür war, dass die anzeige außerhalb der serie existierte, blätterte ich ausdauernd all meine men’s health-magazine von vorn bis hinten durch (während nebenbei natürlich wieder meine lieblingsserien liefen). als ich ungefähr zehn zeitschriften durchgeblättert hatte, kam mir der gedanke, dass ich die werbung in einer men’s health von 2001 kaum finden würde, weil die ausschlaggebende sechste staffel von sex and the city erst ein Jahr später gedreht wurde… schade. im allwissenden internet erfuhr ich dann, dass die firma ‚absolut’ wohl die kampagne finanziert habe, die anzeige aber nicht außerhalb der serie eingesetzt hätte, sei es nun, weil sie nicht die rechte an der illustration besaßen oder weil die kampagne in der serie ausreichte. ob das so stimmt, weiß ich nicht und ich versuche weiter dahinter zu kommen, denn ich bin wie gesagt sicher, diese werbung schon mal gesehen zu haben. vielleicht weiß ja jemand von euch was genaues?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*