Abgeschaltet

Pro Tag verbrauchen mein Freund und ich circa neun bis zehn Kilowattstunden Strom. Das Meiste davon geht für Unterhaltungselektronik drauf, also Computer, Konsolen und Fernseher. Einmal pro Monat schalten wir alles ab, was nicht unbedingt sein muss (also alles außer Kühlschrank und Warmwasser).

Jetzt, wo allerorten das Abschalten von Atomkraftwerken gefordert wird, ist es an der Zeit, den eigenen Stromverbrauch noch weiter zu drosseln. Ich glaube, wenn der Bedarf an Strom deutlich reduziert wird, beschleunigt das den Überfluss der Kernenergie. Deshalb schalte ich jetzt viermal pro Monat ab – jeden Montag. Die Küche bleibt kalt, der Rechner aus, der Wagen stehen.

Also: Wie schon Peter Lustig früher am Ende von „Löwenzahn“ so schön sagte: „Abschalten!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*