Alexa: Spiele „Right Said Fred“

Am Freitag fiel der erste Schnee in der Marzipanstadt. Nicht viel, wie üblich nur ein paar Probeflöckchen, die nicht einmal liegenblieben. Vor dem leuchtenden Riesenrad sah das trotzdem ganz schön schön aus. Auch Freunde aus Süddeutschland, aus Hamburg und dem westlichen Schleswig-Holstein teilten dank Social Media ihren ersten Schnee mit uns.

Am Abend war das Schauspiel dann schon längst passé. Wir waren mit unseren Freunden, den Bärchen, aus der Marmeladenstadt zum Abendessen verabredet. Mangels Babysitter luden uns Papa und Mama Bär einfach zum Fondue am heimischen Esstisch ein. Das war vielleicht gemütlich! Und so ein schöner dunkler Esstisch! 😉 

Mein Freund und ich sind ja ziemlich Technik-verspielt, und allmählich fixen wir auch andere damit an. Die Bärenfamilie zum Beispiel, deren jüngster Nachwuchs Alexa heißt und (fast immer) auf’s Wort hört. Bei der Erziehung des smarten Lautsprechers sind sich die Eltern allerdings noch uneinig und verwirren die Kleine mit gegensätzlichen Kommandos. Das hat zugegeben einen gewissen Unterhaltungswert, wenn Right Said Fred von Celine Dion oder Irish Folk von Barbie Girl unterbrochen wird und Frank Zander mit Aerosmith um die Wette trällert. So hatten wir einen ziemlichen Ritt (überwiegend) durch die Neunziger. Und so ging der Abend rasend schnell zu Ende – man kann sich mit Fondue so schön lange beim Essen aufhalten, nebenher plaudern und einen richtig schönen Abend miteinander verbringen.

Meine Perle

Unser letzter Besuch in Hamburg ist zwar nicht so lange her, aber nur der Stadt wegen waren wir schon länger nicht mehr dort. Bei der Landwehr-Station mussten wir diesmal einen Parkplatz an der Hauptstraße nehmen, weil alles andere voll war. Auf dem Weg zur Bahnstation löste ich schnell ein Online-Ticket über die App und dann fuhren wir mit der S-Bahn bis zum Jungfernstieg. In der Europapassage soll demnächst ein Kerzenladen eröffnen und mein Freund wollte nachsehen, ob man heute schon reinkann. „Meine Perle“ weiterlesen